Mein neues Behandlungskonzept: 
Das Beste aus zwei Welten

Meine langjährige Erfahrung im Bereich der Gruppenpsychotherapie hat mich zu einem überzeugten Vertreter der Qualitäten dieses spezifischen Ansatzes gemacht. In der Psychotherapie gibt es Effekte, die so schnell und so effektiv wie sie durch Gruppentherapie erreichbar sind in der Einzeltherapie in der Regel nicht möglich sind. Vor allem sind dies interaktionelle Veränderungen im zwischenmenschlichen Bereich, aber auch Erkenntnisse über sich selbst durch wertschätzende Konfrontation durch die anderen - maximal 8 weiteren - Gruppenmitglieder.

 

Eine gute Kontinuität, d.h. eine regelmäßige Teilnahme aller Gruppenmitglieder, ist im ambulanten Bereich dabei die große Herausforderung. Dies zeigte sich in den letzten Jahren bei meinem bisherigen Gruppentherapieansatz mit einem wöchentlichen Termin, was für viele meiner Patienten im Alltag schwer regelmäßig einzurichten war. Für eine konzentrierte und sich von Termin zu Termin weiterentwickelnde Gruppenarbeit ist Kontinuität jedoch Voraussetzung.

 

Mein neuer Ansatz beinhaltet nun einen verpflichtenden Gruppentermin einmal monatlich, den Sie auf lange Sicht in Ihrem Terminkalender priorisieren und nur im absoluten Ausnahmefall absagen, sowie zusätzlich ein bis drei Einzeltermine pro Monat. So erziele ich auch mehr Kapazität, um neue Patienten aufnehmen zu können.


Ich bin mir sehr bewusst, dass viele Menschen lange suchen und frustrierende Erlebnisse haben, wenn Sie bei Therapeuten oft erst nach Monaten eine Behandlung in Aussicht gestellt bekommen, wenn überhaupt.
Ich bemühe mich, einen guten Beitrag zu leisten, um dies in unserer Region zu verbessern.
Wenn Sie dieser neue Therapieansatz interessiert, bitte ich zunächst um telefonische Kontaktaufnahme (Mittwochs zwischen 7:30 und 10:50 Uhr). Wenn dann alles passt, ist der nächste Schritt ein Erstgesprächstermin in der Praxis, den Sie sich (NACH dem Telefonat!) online buchen können.


Und um das gleich vorweg zu nehmen: ja, die Vorstellung, Gruppentherapie zu machen, löst bei vielen die es noch nicht kennen Befürchtungen aus. Aber es gilt: Sie entscheiden, was Sie einbringen - das, wozu Sie bereit sind. (Je mehr Wesentliches Sie in die Gruppe einbringen, desto besser die Qualität der Gruppe für Sie und die anderen). Eine grundsätzliche Haltung von Respekt und Wertschätzung ist Gruppenregel Nummer eins, und Gruppenregel Nummer zwei ist strikte Verschwiegenheit - der Inhalt einer Gruppensitzung wird von keinem an Dritte weitergegeben.